Header-Image

Willkommen auf BEWUCHSMERKMALE.DE

Luftbilder faszinieren die Menschen schon seit Beginn der Luftfahrt. Aus der Luft betrachtet, ergeben sich neue Perspektiven und es erschließen sich Zusammenhänge, die am Boden so nicht zu erkennen sind. Dies betrifft auch besonders die Archäologie. Aber nicht nur erhaltene Denkmäler und Ausgrabungen lassen sich per Luftbild dokumentieren, sondern auch oberirdisch nicht mehr zu erkennende Bodeneingriffe durch Menschenhand zeigen sich unter bestimmten Konstellationen, die aber zumeist nur aus der Luft aufzuspüren sind. Dies ist die Aufgabe der Luftbildarchäologie. Seit Anfang der 1980er Jahre werden in Deutschland systematisch Befliegungen mit Flugzeugen vorgenommen, um bisher unbekannte Bodendenkmäler zu erfassen und sie damit vor der unkontrollierten Zerstörung durch Baumaßnahmen zu bewahren.

Durch das Aufkommen von ferngesteuerten Multikopter und Drohnen Anfang dieses Jahrhunderts wurde der Traum vom Fliegen auch für Nicht-Piloten wahr. Mit diesen lassen sich eindrucksvolle Luftaufnahmen erstellen. Diese Seite beschäftigt sich nun mit dem Einsatz dieser Multikoptern im Bereich der Archäologie, vor allem in Bayern. Nach und nach werden Informationen zur Technik und Ausstattung von Multikoptern, zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, zu möglichen Einsatzgebieten und zur Ausbildung sogenannter Bewuchsmerkmale zusammengestellt. Natürlich sind auch viele Beispielbilder abrufbar.

News

07.08.2022 In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal die zusätzlichen Möglichkeiten des Wegpunktfluges genutzt und einige Informationen dazu auf einer neuen Seite zusammengestellt.
08.07.2022 Die Voraussetzungen für Bewuchsmerkmale waren dieses Jahr nicht ganz so gut wie beispielsweise 2019/2020, doch zeigten sich einige Bewuchsmerkmale insbesondere im Winterweizen. Einige Beispielaufnahmen aus dem Jahr 2022 können über die Galerieseite abgerufen werden.
29.01.2022 Die Inhalte dieser Webseite werden ab sofort auch in Englisch angeboten.
31.10.2021 Das Informationsangebot wurde um einige Seiten erweitert. So gibt es nun eine Seite, die alle bisherigen Bildveröffentlichungen auflistet. Weiterhin werden die Luftbildbefunde einer weiteren villa rustica und eines frühmittelalterlichen Gräberfeldes vorgestellt.