Header-Image

Bestattungsfeld und Siedlung

Bereits zu Anfang der 1980er Jahre hatte Otto Braasch einen sehr spannenden Befund bei Dornach (Gemeinde Aschheim, Oberbayern) entdeckt und ein detailsreiches Infrarot-Fehlfarbenbild und eine Umzeichnung der Befunde veröffentlicht [1].

Nach dem sehr trockenem Frühjahr 2018 bildeten sich auf dieser Fundstelle Anfang Juni im Weizen wieder positive Bewuchsmerkmale aus. Der Detailreichtum der Gruben, Körpergräber und Hausgrundrisse stehen denen auf der Aufnahme von Otto Braasch in nichts nach. Interessant ist, dass die Befunde unter der in dieser Region nur sehr geringen Humusauflage weitere 40 Jahre intensiver Landwirtschaft anscheinend unbeschadet überstanden haben. Diese Erfahrung konnte auch auf anderen Denkmalflächen in der Münchner Schotterebene gemacht werden.

Körpergräberfeld


[1] Christlein/Braasch 1982 S. 250f